Termine

Jan
25
10:00 PM22:00

Lyrikfestival Basel, Late Night Variété

Das Late Night Varieté präsentiert Sprachkunst, die in keine Schublade passt. Das neue, spartenübergreifende Format des Lyrikfestival Basel denkt die klassische Wasserglaslesung weiter und hat keine Angst, sie auf den Kopf zu stellen. Der Kunstraum Kaskadenkondensator wird zum Improvisationslabor: Drei LyrikerInnen treffen auf drei PerformerInnen, unbekannterweise. Gemeinsam erarbeiten sie ein Programm, das sie am Abend präsentieren. Eine waghalsige Kollaboration, welche die Grenzziehung zwischen den einzelnen Sparten aktiv hinterfragt und verschiebt. Im Anschluss gibt es Tanzmusik und Drinks an der Bar.

Lyrik und Performance mit Legion Seven, Tim Holland, Patrick Savolainen, Lysann König, Steven Schoch und Natascha Moschini.

Moderation: Simone Lappert

Eine Kooperation mit dem Kaskadenkondensator.

View Event →
volcano / Desire & Discipline
Mar
9
8:00 PM20:00

volcano / Desire & Discipline

@ BETA_FESTIVAL, Bern (CH)

The double bill volcano / Desire & Discipline focuses on the wild, aesthetic, dark nature of eroticism. While Natascha and Marie address potency, sexuality and vulnerability through the staging of a catastrophe, Matthew and Chris use intimacy, labor and historical dance forms to create a theatrical fantasy.

concept / performance volcano Moschini/Popall

sound Rolf Laureijs

concept / performance Desire & Discipline Chris Leuenberger, Matthew Rogers

music Thomas Jeker lights Zuzana Rezna outside eyes Anna Röthlisberger, Anne Kersting

production Sabine Jud

supported by Kultur Stadt Bern, SWISSLOS – Kultur Kanton Bern, Burgergemeinde Bern, Pro Helvetia, Ernst Göhner Stiftung, Gesellschaft zu Ober-Gerwern, Nadace život umělce, Slovak Arts Council

View Event →
volcano / Desire & Discipline
Mar
10
7:00 PM19:00

volcano / Desire & Discipline

@ BETA_FESTIVAL, Bern (CH)

The double bill volcano / Desire & Discipline focuses on the wild, aesthetic, dark nature of eroticism. While Natascha and Marie address potency, sexuality and vulnerability through the staging of a catastrophe, Matthew and Chris use intimacy, labor and historical dance forms to create a theatrical fantasy.

concept / performance volcano Moschini/Popall

sound Rolf Laureijs

concept / performance Desire & Discipline Chris Leuenberger, Matthew Rogers

music Thomas Jeker lights Zuzana Rezna outside eyes Anna Röthlisberger, Anne Kersting

production Sabine Jud

supported by Kultur Stadt Bern, SWISSLOS – Kultur Kanton Bern, Burgergemeinde Bern, Pro Helvetia, Ernst Göhner Stiftung, Gesellschaft zu Ober-Gerwern, Nadace život umělce, Slovak Arts Council

View Event →
Workshop – delving into the erotics of body and space
Mar
16
10:30 AM10:30

Workshop – delving into the erotics of body and space

@ BETA_FESTIVAL, Bern (CH)

with Moschini / Popall, Matthew Rogers, Chris Leuenberger

40 CHF / 50 CHF / 60 CHF

What engages your desire to move and be moved? In group, duet and solo form, we uncover qualities of movement that support the visibility and power of our own erotic nature.

Warm-up 10.30 – 12.30 h opening sensations, group dynamics

Lab 13.30 – 17.30 h improvisation, choice making, touch, discussion

View Event →

volcano
Jul
6
10:00 PM22:00

volcano

@ superball, Bern (CH)

Natascha Moschini und Marie Popall verbindet das Interesse an Erfahrungen der Brüchigkeit, die das Verhältnis zwischen Intimität und Öffentlichkeit eines menschlichen Körpers durchleuchten. Sie untersuchen das kreative Potenzial körperlicher Symptome und Empfindungen, die durch gesellschafts-politische, kulturelle oder emotionale Einflüsse hervortreten. In der Kurz-Performance volcano spielen Moschini/Popall mit den Grenzen von Macht, Ohnmacht und Sexualität. Sie erkunden ihr persönliches Verhältnis zum Begriff der Potenz und provozieren, durch die Setzung einer Katastrophe, die Geographien einer Verletzlichkeit.

Konzept und Performance: Moschini/Popall; Sound: Rolf Laureijs; Foto:  Christian Glaus

UNTERSTÜTZT DURCH: KULTUR STADT BERN, SWISSLOS - KULTUR KANTON BERN und die BURGERGEMEINDE BERN

View Event →
volcano & a lovers' bath
Jun
30
7:30 PM19:30

volcano & a lovers' bath

@SuperEgo's Come to Mama!, Bern (CH)

Natascha Moschini und Marie Popall verbindet das Interesse an Erfahrungen der Brüchigkeit, die das Verhältnis zwischen Intimität und Öffentlichkeit eines menschlichen Körpers durchleuchten. Sie untersuchen das kreative Potenzial körperlicher Symptome und Empfindungen, die durch gesellschafts-politische, kulturelle oder emotionale Einflüsse hervortreten. 

In der Kurz-Performance volcano spielen Moschini/Popall mit den Grenzen von Macht, Ohnmacht und Sexualität. Sie erkunden ihr persönliches Verhältnis zum Begriff der Potenz und provozieren, durch die Setzung einer Katastrophe, die Geographien einer Verletzlichkeit.

Konzept und Performance: Moschini/Popall; Sound: Rolf Laureijs; Foto:  Christian Glaus

UNTERSTÜTZT DURCH: KULTUR STADT BERN, SWISSLOS - KULTUR KANTON BERN und die BURGERGEMEINDE BERN

a lovers' bath ist der Versuch, auf eine körperliche Technik hin zu untersuchen, was es bedeutet, sich und anderen Lust und Leid zu bereiten. Natascha Moschini und Marie Popall greifen über somatische Verfahren auf private Erfahrungssequenzen zu und fragen: Was macht man mit sich? Wie macht man das mit sich? Und wie macht man es vor und mit dem anderen?

Konzept und Performance: Moschini/Popall

UNTERSTÜTZT DURCH DIE BURGERGEMEINDE BERN, IN KOOPERATION MIT DEM BONE PERFORMANCE ART FESTIVAL.

View Event →
volcano
Jun
16
8:00 PM20:00

volcano

@ space b, antwerpen (be)

Natascha Moschini und Marie Popall verbindet das Interesse an Erfahrungen der Brüchigkeit, die das Verhältnis zwischen Intimität und Öffentlichkeit eines menschlichen Körpers durchleuchten. Sie untersuchen das kreative Potenzial körperlicher Symptome und Empfindungen, die durch gesellschafts-politische, kulturelle oder emotionale Einflüsse hervortreten. In der Kurz-Performance volcano spielen Moschini/Popall mit den Grenzen von Macht, Ohnmacht und Sexualität. Sie erkunden ihr persönliches Verhältnis zum Begriff der Potenz und provozieren, durch die Setzung einer Katastrophe, die Geographien einer Verletzlichkeit.

Konzept und Performance: Moschini/Popall; Sound: Rolf Laureijs; Foto:  Christian Glaus

UNTERSTÜTZT DURCH: KULTUR STADT BERN, SWISSLOS - KULTUR KANTON BERN und die BURGERGEMEINDE BERN

View Event →
volcano
Jun
15
8:00 PM20:00

volcano

@ syndikat volksroom, brüssel (BE)

Natascha Moschini und Marie Popall verbindet das Interesse an Erfahrungen der Brüchigkeit, die das Verhältnis zwischen Intimität und Öffentlichkeit eines menschlichen Körpers durchleuchten. Sie untersuchen das kreative Potenzial körperlicher Symptome und Empfindungen, die durch gesellschafts-politische, kulturelle oder emotionale Einflüsse hervortreten. In der Kurz-Performance volcano spielen Moschini/Popall mit den Grenzen von Macht, Ohnmacht und Sexualität. Sie erkunden ihr persönliches Verhältnis zum Begriff der Potenz und provozieren, durch die Setzung einer Katastrophe, die Geographien einer Verletzlichkeit.

Konzept und Performance: Moschini/Popall; Sound: Rolf Laureijs; Foto:  Christian Glaus

UNTERSTÜTZT DURCH: KULTUR STADT BERN, SWISSLOS - KULTUR KANTON BERN und die BURGERGEMEINDE BERN

View Event →
volcano
Jun
9
8:00 PM20:00

volcano

@ trial&error

Natascha Moschini und Marie Popall verbindet das Interesse an Erfahrungen der Brüchigkeit, die das Verhältnis zwischen Intimität und Öffentlichkeit eines menschlichen Körpers durchleuchten. Sie untersuchen das kreative Potenzial körperlicher Symptome und Empfindungen, die durch gesellschafts-politische, kulturelle oder emotionale Einflüsse hervortreten. In der Kurz-Performance volcano spielen Moschini/Popall mit den Grenzen von Macht, Ohnmacht und Sexualität. Sie erkunden ihr persönliches Verhältnis zum Begriff der Potenz und provozieren, durch die Setzung einer Katastrophe, die Geographien einer Verletzlichkeit.

Konzept und Performance: Moschini/Popall; Sound: Rolf Laureijs; Foto:  Christian Glaus

UNTERSTÜTZT DURCH: KULTUR STADT BERN, SWISSLOS - KULTUR KANTON BERN und die BURGERGEMEINDE BERN

View Event →
volcano
May
5
4:00 PM16:00

volcano

@ Open Stage im Rahmen von ZÜRICH TANZT

Natascha Moschini und Marie Popall verbindet das Interesse an Erfahrungen der Brüchigkeit, die das Verhältnis zwischen Intimität und Öffentlichkeit eines menschlichen Körpers durchleuchten. Sie untersuchen das kreative Potenzial körperlicher Symptome und Empfindungen, die durch gesellschafts-politische, kulturelle oder emotionale Einflüsse hervortreten. 

In der Kurz-Performance volcano spielen Moschini/Popall mit den Grenzen von Macht, Ohnmacht und Sexualität. Sie erkunden ihr persönliches Verhältnis zum Begriff der Potenz und provozieren, durch die Setzung einer Katastrophe, die Geographien einer Verletzlichkeit.

Konzept und Performance: Moschini/Popall; Sound: Rolf Laureijs; Foto:  Christian Glaus

View Event →
Jan
20
7:30 PM19:30

volcano

Natascha Moschini und Marie Popall verbindet das Interesse an Erfahrungen der Brüchigkeit, die das Verhältnis zwischen Intimität und Öffentlichkeit eines menschlichen Körpers durchleuchten. 

In ihrer Arbeit für den Inkubator ´18 im Fabriktheater Zürich erkunden sie ihr persönliches Verhältnis zum Begriff der Potenz. Moschini/Popall provozieren, durch die Setzung einer Katastrophe, die Geographien einer Verletzlichkeit — volcano.

Reservationen gerne an fabriktheater@rotefabrik.ch

http://fabriktheater.ch

View Event →
Jan
19
7:30 PM19:30

volcano

Natascha Moschini und Marie Popall verbindet das Interesse an Erfahrungen der Brüchigkeit, die das Verhältnis zwischen Intimität und Öffentlichkeit eines menschlichen Körpers durchleuchten. 

In ihrer Arbeit für den Inkubator ´18 im Fabriktheater Zürich erkunden sie ihr persönliches Verhältnis zum Begriff der Potenz. Moschini/Popall provozieren, durch die Setzung einer Katastrophe, die Geographien einer Verletzlichkeit — volcano.

Reservationen gerne an fabriktheater@rotefabrik.ch

http://fabriktheater.ch

View Event →
Nov
8
8:00 PM20:00

runner's high

Moschini arbeitet in einem kontinuierlich fortlaufenden Prozess, der dazu einlädt, Verwandlungen zu erleben. Im Zentrum stehen der Vorgang des Rennens, der sich im Training befindende Körper und die Rekontextualisierung dieser Abläufe auf einer Tanzbühne. runner’s high ist das Zelebrieren von körperlicher Leistungsfähigkeit und einer scheinbaren Selbstermächtigung innerhalb eines machtstrukturellen Umfeldes.

View Event →