no window

IN ZUSAMMENAREIT MIT PASCAL SCHÄRLI

Klang- und Videoinstallation / / 0`14 / / Centre Pasquart / / Biel // 2014

Weisse Wand und Winkel, dann ein Fenster. Der Blick nach draußen, nach drüben durch das Fenster auf das Filmpodium. Früher das erste städtische Spital in Biel. Zwischenzeitlich Altersheim und Schule. Heute das Kunstmuseum Centre PasquArt. In der ortsgebundenen Arbeit no window spüren, Natascha Moschini und Pascal Schärli, dem Centre PasquArt und seinen ‚früheren Leben‘ nach, wobei das Fenster im ersten Stock des Neubaus hierfür Ausgangspunkt ist. Es herrscht eine deckenhohe Glasscheibe: Sie verhindert das Eindringen der Geräusche, lässt aber den Blick passieren, um den Preis schwacher Spiegelungen. Die Gegenwart des Schauens berührt die Vergangenheit des Ortes und macht die verschiedenen Nutzungen der Räumlichkeiten, samt ihrer Geschichten, anwesend.

Anleitung zum Video: Monitor 90°Drehen